Active RFID System 3000

Active RFID System 3000

Bei den Aktiven RFID Readern der Serie 3000 handelt es sich um Aktive Long Range RFID Reader der neuesten Generation. Die Aktiven RFID Transponder der Serie 3000 lassen sich je nach verwendetem Transpondertyp und je nach Reader-Antenne über Reichweiten von 40-100 Meter zuverlässig lesen und schreiben. Zusätzlich können die Aktiven Reader der Serie 3000 die Entfernung zwischen dem Reader und den Transpondern abschätzen. Dies erlaubt eine Lokalisierung der Transponder. Die benutzte Kommunikationstechnologie ermöglicht eine robuste Kommunikation auch dann, wenn sich die Transponder in der Nähe von Metallen oder Flüssigkeiten befinden. Die Anwendungen reichen von Logistik über Tracking und Tracing und Zeiterfassung sowie Zutrittskontrolle bis hin zur Diebstahlssicherung für wertvolle Gegenstände. Die Transponder lassen sich darüber hinaus als Funk-Datenlogger, beispielsweise in der Tiefkühllogistik, einsetzen. Der Einsatz modernster Mikroelektronik ermöglicht ein hervorragendes Preis/Leistungsverhältnis.

Funktionsweise

Die aktiven RFID- Transponder der Serie 3000 werden über eine integrierte Lithium Batterie mit Strom versorgt und senden in einstellbaren Zeitintervallen Ihre eindeutige Kennung aus. Diese Kennung wird von allen Readern empfangen die sich in Reichweite befinden.

Anti-Kollision

Selbstverständlich können sich auch mehrere Transponder innerhalb der Lesereichweite befinden. Durch ein spezielles Verfahren ist es möglich, dass sich mehrere hundert Transponder gleichzeitig im Erfassungsbereich der Reader befinden können, ohne dass es zu merkbaren Beeinflussungen kommt.

Multi-Reader

Auch mehrere Reader können ohne sich gegenseitig zu beeinflussen in unmittelbarer Nähe zueinander betrieben werden.

Energieeffizient

Im Gegensatz zu passiven RFID-Systemen arbeitet das Aktive RFID-System von Value-ID mit einem Energieverbrauch von weniger als 250mW äußerst energiesparend.

Sicher

Die Transponder und Reader verfügen über eine optional zuschaltbare AES Verschlüsselungsfunktion. Dadurch ist es dritten unmöglich, die übertragenen Nutzdaten abzuhören oder die Übertragung zu manipulieren.

Integrierte Intelligenz

Die Reader der Serie 3000 können wahlweise im Stand- Alone Betrieb arbeiten. Das bedeutet, dass die Anwendungslogik im Gerät abläuft. Der Zutritt zu Türen oder Schranken kann auf diese Weise sehr einfach überwacht werden. Die Vergabe der Zutrittsberechtigungen erfolgt über eine im Reader integrierte White List.

Schnittstellen

Eine breite Auswahl an aktuellen Schnittstellen steht zur Verfügung: RS232, USB oder Ethernet. Die Kommunikation der Anwendungssoftware erfolgt dabei immer über physische oder virtuelle serielle Ports. Dadurch bleibt die Software unabhängig von der gewählten physikalischen Schnittstelle und kann je nach Anforderungen bezüglich der zu überbrückenden Reichweite bzw. der Verkabelung individuell gewählt werden. Die Benutzung von Power Over Ethernet vereinfacht die Installation und senkt die Investitionskosten.

Optional kann der Reader über ein I/O Modul um zwei Optokoppler- Eingänge und zwei Relais- Ausgänge erweitert werden.

Over The Air Kommunikation

Over The Air communication

Eine Besonderheit des Reader System 3000 stellt die „Over The Air (OTA)“ Kommunikation dar. Dabei wird die Transponderschnittstelle auch zur Kommunikation zwischen den Readern benutzt. Bei einzelnen Readern ist es damit möglich auf eine teure und zeitaufwändige Verlegung von Schnittstellenkabeln zu verzichten.

Investitionsschutz

Ein IT System muss die Anforderungen auch in Zukunft erfüllen. Daher ist das Betriebssystem (=die „Firmware“) sämtlicher Reader der Serie 3000 updatefähig. Funktionserweiterungen steht daher nichts im Weg. Die Aktualisierung der Firmware geschieht über die Standard Kommunikationsschnittstelle, sodass es nicht notwendig ist die Reader zum Zweck der Aktualisierung zu demontieren.  Sogar ein Update Over The Air ist möglich was etwa bei Stand- Alone Readern eine komfortable Möglichkeit darstellt die Firmware zu aktualisieren. Ein interner Backup-Mechanismus sorgt dafür, daß auch bei Wegfall der Stromversorgung oder Unterbrechung der Kommunikation stets eine funktionierende Firmware vorhanden bleibt.

Bauformen

Unterschiedliche Gehäuse- und Antennenvarianten ermöglichen den Einsatz in jeder Anwendung. Das Tisch- und Wandgerät mit seiner Rundstrahlantenne ist für den universellen Einsatz gedacht. Die wetterfeste (IP 65) Richtantenne kann sowohl im Innen- als auch im Außenbereich eingesetzt werden. Die tropfenförmige Charakteristik der Antenne ermöglicht die gezielte Einschränkung des Lesebereichs in eine bestimmte Richtung. Schließlich erlaubt das kompakte Lesemodul die Integration der Reader bei beengtem Platzangebot oder in Standard- Unterputzdosen.

Flexibilität in der Anwendung

Die Ausgabe von Informationen der Reader lässt sich auf mehrfache Weise einschränken. So ist es etwa möglich das Lesen von Transpondern mittels der integrierten „White List“ auf eine bestimmte Anzahl von Transpondern einzuschränken. Alternativ kann ein Leser so konfiguriert werden, dass er ausschließlich Transponderdaten an die Anwendung weiterleitet die von Transpondern innerhalb eines bestimmten Umkreises gelesen werden. Die Reichweite lässt sich auf diese Weise auch auf einige cm begrenzen und ermöglicht somit die gezielte „Vereinzelung“ von Transpondern.