Funksensoren

Funksensoren

Die Transponder der Serie 3000 können unterschiedlichste analoge und digitale Daten erfassen und per Funk übermitteln. Schnell und einfach können dadurch Sensornetzwerke aufgebaut werden. Einsatzbereiche ergeben sich beispielsweise in der Gebäudetechnik wo Türen und Fenster überwacht und Temperaturen ermittelt werden oder bei der Überwachung der Kühlkette in Supermärkten.

Komfortabel

Ohne weiteren Installationsaufwand werden die batteriebetriebenen Transponder an den relevanten Positionen durch Kleben oder Schrauben befestigt. Laufend übermitteln die Transponder ihre Messwerte an das übergeordnete System und werden dort ausgewertet. Jeder Transponder kann dabei anhand seiner eindeutigen Seriennummer identifiziert werden.

Robust und zuverlässig

Das aktive RFID System von Value-ID arbeitet auch unter schwierigen Umgebungsbedingungen zuverlässig. Auch bei Flüssigkeiten oder metallischen Umgebungen an denen passive Systeme scheitern werden beim Weitbereichssystem von Value-ID zuverlässige Leseergebnisse erzielt.

Vernetzt

Eine breite Auswahl an aktuellen Schnittstellen steht zur Verfügung: RS232, USB oder Ethernet. Dadurch können die Reader an beliebige Managementsysteme angebunden werden. Die optionale Benutzung von Power Over Ethernet vereinfacht die Installation und senkt die Investitionskosten. Die Einbindung in Lösungen für Parkraummanagement, Gebäudeverwaltung und Zutrittskontrolle ist mit geringem Aufwand möglich.

Multi-Reader
Auch mehrere Reader können ohne sich gegenseitig zu beeinflussen in unmittelbarer Nähe zueinander betrieben werden.

Energieeffizient

Das aktive RFID-System von Value-ID arbeitet mit einem Energieverbrauch von ca. 0,25W je Reader äußerst energiesparend.

Sicher

Die Transponder und Reader verfügen über eine optional zuschaltbare AES Verschlüsselungsfunktion. Dadurch ist es dritten unmöglich, die übertragenen Nutzdaten abzuhören oder die Übertragung zu manipulieren.

Over The Air Kommunikation

Over The Air communication

Eine Besonderheit des Reader System 3000 stellt die „Over The Air (OTA)“ Kommunikation dar. Dabei wird die Transponderschnittstelle auch zur Kommunikation zwischen den Readern benutzt. Bei einzelnen Readern ist es damit möglich auf eine teure und zeitaufwändige Verlegung von Schnittstellenkabeln zu verzichten.

Investitionsschutz

Ein IT System muss die Anforderungen auch in Zukunft erfüllen. Daher ist das Betriebssystem (=die „Firmware“) sämtlicher Reader der Serie 3000 updatefähig. Funktionserweiterungen steht daher nichts im Weg. Die Aktualisierung der Firmware geschieht über die Standard Kommunikationsschnittstelle, sodass es nicht notwendig ist die Reader zum Zweck der Aktualisierung zu demontieren.  Sogar ein Update Over The Air ist möglich was etwa bei Stand- Alone Readern eine komfortable Möglichkeit darstellt die Firmware zu aktualisieren. Ein interner Backup-Mechanismus sorgt dafür, daß auch bei Wegfall der Stromversorgung oder Unterbrechung der Kommunikation stets eine funktionierende Firmware vorhanden bleibt.